Torten

Tiramisutorte

Zutaten für 1 Springform Ø 24 cm

  • Für den Biskuit: 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker (oder 1 Päckchen Bourbonvanillezucker)
  • 120 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 TL Backkakao
  • 2 Gefrierbeutel, 1 Schere
  • Für die Füllung: 500 g Mascarpone, 250 g Magerquark, 250 ml Sahne, 50 ml Mandellikör, 150 g Zucker, 3 Blatt Gelatine
  • zum Beträufeln des Bodes: 2 Instant-Espresso mit 50 ml Wasser auffüllen und 150 ml Mandellikör dazu geben
  • 30 g gehackte Canttucchini /Schokoröllchen

Zubereitung


Alle Zutaten für den Teig abwiegen und bereitstellen. Ofen vorheizen auf 160°C und den Springformboden mit Backpapier auslegen. Die ganzen Eier in einer Schüssel aufschlagen und mit dem Zucker und dem Vanillezucker mindestens 7 Minuten cremig aufschlagen. Nun vorsichtig aber dennoch zügig das Mehl mit Backpulver (beides vorher miteinander vermischt) unterrühren. Die Hälfte des Teiges in einen Gefrierbeutel füllen, den restlichen Teig mit dem Backkakao kurz verrühren und in den anderen Gefrierbeutel füllen. In der Mitte der Springform beginnen und einen Tupfer dunklen Teig aufspritzen. Dann größere Kreise mit dem hellen Teig ziehen, usw. Dies ergibt beim Aufschneiden ein schönes Streifenmuster. Sofort backen ca 25 Min und abkühlen lassen, danach 1 x waagerecht durchschneiden. Für die Füllung die Sahne steif schlagen. Mascarpone mit Quark und Zucker sowie dem Likör verrühren. Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken, mit einem Schuss Kaffe-Lkörmischung erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Mit der Quarkmasse einen Temperaturausgleich machen und die Gelatine nun zu der Füllung geben. Die Sahne unterheben. Einen Tortenring locker um den unteren Boden legen und die Kaffee-Likörmischung darüber träufeln. Die Hälfte der Füllung darauf verteilen, sodass sich Füllung auch am Rand verteilt. Das erspart das spätere verzieren. Nun den 2. Boden darauf setzen und mit der Masse bestreichen. Evtl etwas in einen Spritzbeutel geben und Tupfer dekorativ verteilen. Mit Canttucchini bestreuen.

info Wer auf Alkohol verzichten möchte, kann ersatzweise auf die alkoholfreie Variante zurückgreifen. Ein gelingsicheres Rezept, welches sich auch wunderbar als Dessert umwandeln lässt. Einige Reste von Rührteigkuchen zerbröseln oder Löffelbiskuits nehmen und abwechselnd getränkt einschichten. Im Sommer mit frischen Erdbeeren garnieren.

 

Kirschtorte

Zutaten für 1 Springform 24 cm


  • Nuss-Mandelteig: 100 g Butter, 150 g Zucker, 3 Eier, 100 g gemahl. Mandeln, 75 g gemahl. Walnüsse, 1 Prise Zimt, 50 g Marzipan
  • Biskuit: 2 Eier, 2 EL Wasser, 100 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 40 g Mehl, 40 g Stärke, 1/2 TL Backpulver, 2 x 2 cl Kirschwasser zum Tränken
  • 1 Glas Kirschen, 1 P. Vanillepuddingpulver, 2 EL Zucker, Kirschwasser nach Geschmack
  • Kirschbuttercreme: 500 ml Milch, 1/2 Vanillestange, 150 g Zucker, 2 P. Vanillepuddingpulver, 200 g Butter, 2-3 x 2 cl Kirschwasser
  • Schokocreme: 125 ml Sahne, 50 ml Milch, 100 g Vollmilchschokolade, 50 g Zartbitterschokolade, 100g Butter

Zubereitung


Eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Zutaten für den 1. Teig bereitstellen. Backofen auf 160°C vorheizen. Das Marzipan grob reiben. Die Eier trennen, das Eiklar steif schlagen, dann die zimmerwarme Butter, Marzipan, Zucker und Eigelb sehr lang cremig rührigen (Rührbesen), dann die Mandeln und Walnüsse einrühren und vorsichtig den Eischnee unterheben. Sofort in eine Form füllen und ca. 45 Min. backen. Abkühlen lassen und am nächsten Tag durchschneiden. Den Biskuit zubereiten und bei 160°C ca. 20 Minuten backen. Abkühlen lassen un dann mit Kirschwasser tränken.

In der Zwischenzeit die Milch abmessen, etwas zum Anrühren des Puddingpulvers zurücklassen und mit Zucker, der Vanillestange aufkochen. Puddingpulver einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen (wird sehr dick, die Vanillestange noch zum weiterem durchziehen im Pudding lassen, in einen Schüssel füllen, mit Zucker bestreuen und mit Folie abdecken, beiseite stellen bis zum nächsten Tag (mit der Butter- beide müssen die gleiche Temperatur haben). Die Kirschen abtropfen lassen, den Saft mit dem Puddingpulver andicken und nach Belieben mit mehr oder weniger Kirschwasser abschmecken. Die Sahne mit der Milch erhitzen und die Schokolade darin schmelzen lassen. In eine Schüssel füllen und kalt stellen. Am nächsten Tag: zuerst die Schokomasse aus dem Kühlschrank nehmen, damit die 100 g Butter und die Masse die gleiche Temperatur haben. Dann die Vanillestange entfernen und 200 g Butter schaumig rühren, den Pudding esslöffelweise zu der Butter geben und mit mind. 2 Gläsern Kirschwasser abschmecken. Die angedickten Kirschen auf den Nussboden setzen, dann die Hälfte der Buttercreme darauf verstreichen, den mit Kirschwasser getränkten Biskuit darauflegen. Mit der restlichen Buttercreme bedecken und den 2. Nussboden daraufsetzen. Für die Schokocreme nun die Sahne-Schokomasse langsam zu der schaumig gerührten Butter geben. Die Torte verzieren und mind. 1 Tag durchziehen lassen. Ein Traum!

info

Die Torte schmeckt, mindestens 1 Tag durchgezogen, besonders lecker. Sollte die Schokocreme gerinnen (was leicht passiert, wenn eine Zutat zu kalt ist), alles in eine Metallschüssel füllen, im Wasserbad schmelzen lassen und glatt rühren, erkalten lassen und dann die Torte damit überziehen.


Birnen-Marzipantorte 

Zutaten für 1 Springform


  • Biskuitteig: 60 g gehackte Walnüsse, 100 g Marzipan, 3 Eier, 90 g Zucker, 50 g Mehl, 25 g Stärke, 1 TL Backpulver, 4 Tropfen Bittermandelaroma
  • 500 g Birnen, 3 El Zitronensaft, 4 cl Obstler
  • 2 Vanillepuddingpulver, 60 g Zucker, 150 ml Apfelsaft
  • 500 ml Sahne
  • 1 Vanillezucker
  • 2 Sahnesteif
  • 150 g Himbeergelee, erwärmt
  • 1 Marzipandecke

Backform mit Backpapier auslegen, Rand nicht fetten.

Walnüsse hacken, Marzipan grob reiben und alle Zutaten für den Teig und Arbeitgeräte bereit stellen. Eier, Aroma, Zucker und Marzipan mit Rührbesen eines Handrührgerätes mind. 6 Min. cremig schlagen, dann Mehl, Stärke und Backpulver zufügen, Nüsse unterrühren und sofort in die Form füllen und ca. 25-30 Minuten bei 160°C backen.

In der Zwischenzeit die Birnen waschen, schälen und mit Zitronensaft beträufen. In einem Topf mit Zucker dünsten und das Puddingpulver mit dem Saft anrühren und die bissfesten Birnen damit andicken, kurz aufkochen lassen, mit Birnenschnaps abschmecken. Evtl nachsüßen oder noch Zitronensaft zugeben. Den abgekühlten Teig halbieren und das abgekühlte Kompott darauf verstreichen. Sahne mit Vanillezucker und Sahnefest steif schlagen und auf das Kompott streichen. Den 2. Boden auflegen und mit dem erwärmten Gelee bestreichen. 3 Stunden kaltstellen, dann die Marizpandecke auf den Kuchen legen, fest andrücken und mit Kakao bestäuben.    

info Lecker, muss gut durchziehen, dabei wird die Marzipandecke allerdings weicher.


Site Map | Printable View | © 2008 - 2017 Ernährungsberatung Bremen

Powered by mojoPortal | HTML 5 | CSS | powered by www.stoll-is.de